Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

19. Juli 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Bebauungsplan "Kennedyallee 41"


 

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 6918-2

Stadtbezirk Bad Godesberg, Ortsteil Hochkreuz, Kennedyallee 41

Stadtplan
Stadtplan: http://stadtplan.bonn.de/mapbender/kartenausschnitt.pl?anwen dung=Bonn.de+-+Lageplan&strasse=Kennedyallee&hausnummer=41& mitteX=2580958.69910131&mitteY=5618802.69528324& label=&kartentyp=Stadtplan& width=1004&height=748& scale=3000&marker=1& font=Verdana&fontcolor=5D93B2& fontsize=14&pagecolor=DEEBF7& navigation=2

Der Vorhabenträger, die RHEGIO + GmbH Co. KG, ist mit der Planung an die Stadt herangetreten, das Grundstück Kennedyallee 41 bei Abriss des Bestandsgebäudes einer neuen wohnbaulichen Entwicklung zuzuführen. Für dieses, aufgrund des bestehenden Wohnungsbedarfs in Bonn begrüßenswerte Vorhaben, ist ein neues Planungsrecht erforderlich. Die planungsrechtlichen Voraussetzungen werden in Form eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes mit Einbeziehung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit geschaffen.

Aktueller Stand, Bürgerinformationsveranstaltung

Der Ausschuss für Planung, Verkehr und Denkmalschutz hat mehrheitlich in seiner Sitzung dem Ziel zugestimmt, die Ausnutzung des Grundstücks für eine Wohnbebauung zu intensivieren. Die Bezirksvertretung Bad Godesberg hat am 6. Dezember 2017 beschlossen, eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3.1 BauGB durchzuführen. In diesem Prozess hat die Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich über die beabsichtigte Entwicklung im Plangebiet zu informieren und sich zu den Planungsabsichten zu äußern.

Beschluss zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit
URL: http://www2.bonn.de/bo_ris/daten/o/pdf/17/1713241EB7.pdf

Vor diesem Hintergrund hat die Stadt Bonn am 1. Februar 2018 eine Bürgerinformationsveranstaltung durchgeführt und dort über das Vorhaben an verschiedenen Informationsständen, zu dem weiteren Planungsverfahren sowie über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung informiert. Sämtliche Anregungen wurden protokolliert und fließen in das weitere Verfahren ein.

Im weiteren Verfahren besteht für die Öffentlichkeit im Rahmen der Offenlage des Bebauungsplanentwurfes nach § 3 Abs. 2 BauGB erneut die Gelegenheit, zu der Planung Stellung zu nehmen.

Allgemeine Ziele und Zwecke der Planung [PDF, 74 KB]
Datei: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/sta dtplanung/staedtebau/19252/index.html?lang=de&download=M3wBUQCu%2F8ulmKDu36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmm c7Zi6rZnqCkkIR6gnaDbKbXrZ2lhtTN34al3p6YrY7P1oah162apo3X1cjYh 2%2BhoJRn6w%3D%3D

Dokument vorlesen

Städtebaulicher Entwurf / Plankonzept

Die Planung sieht auf dem Grundstück eine dreizeilige Wohnbebauung vor. Dabei soll die bestehende Bebauung zur Kennedyallee durch ein neues Gebäude mit drei Vollgeschossen sowie einem Staffelgeschoss und zur Matthias-Grünewald-Straße durch ein viergeschossiges Gebäude mit Staffelgeschoss ergänzt werden. ImInnenbereich ist ein neues Wohngebäude mit drei Vollgeschossen und Staffelgeschoss vorgesehen. Alle notwendigen Stellplätze sollen in einer Tiefgarage untergebracht werden. Die Einfahrt der Tiefgarage ist an der Kennedyallee und die Ausfahrt an der Matthias-Grünewald-Straße vorgesehen. In der Tiefgarage sollen auch ausreichend Fahrradabstellplätze errichtet werden.

Der Vorhabenträger strebt an, ein Bauvolumen von ca. 50 bis 60 Wohnungen zu realisieren. Der Zielbeschluss sowie weitergehende Festlegungen des Ratsbeschlusses verpflichtet den Vorhabenträger 30% der Wohneinheiten mit Mitteln des geförderten Wohnungsbaues zu errichten und zusätzlich 20% Wohneinheiten preiswerter anzubieten.

Städtebaulicher Entwurf Bebauungsplan 6918-2 [PDF, 1917 KB]
Datei: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/sta dtplanung/staedtebau/19252/index.html?lang=de&download=M3wBUQCu%2F8ulmKDu36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmm c7Zi6rZnqCkkIR6gnd9bKbXrZ2lhtTN34al3p6YrY7P1oah162apo3X1cjYh 2%2BhoJRn6w%3D%3D

Dokument vorlesen

Hintergrund der Planung / Planungsanlass

Das ca. 5000 Quadratmeter große Plangebiet liegt im Stadtbezirk Bad Godesberg und dort im Ortsteil Hochkreuz. Der Bereich wird momentan durch ein verwildertes Villengrundstück eingenommen. Aufgrund der vorliegenden Mindernutzung des Geländes ist der Vorhabenträger RHEGIO+ aus Bonn mit dem Wunsch an die Bundesstadt Bonn herangetreten, das Plangebiet einer wohnbaulichen Entwicklung mit Mehrfamilienhäusern unter Abriss eines Bestandsgebäudes zuzuführen. Im Bonner Stadtgebiet besteht insgesamt ein Bedarf an Wohnraum, wobei der Bonner Wohnungsmarkt insbesondere im preisgünstigen Segment von einem Mangel an Wohnraum bei gleichzeitig steigender Nachfrage gekennzeichnet ist. Außerdem soll der städtebauliche Missstand des seit Jahren leerstehenden Bestandsgebäudes beseitigt werden. Vor diesem Hintergrund besteht daher für die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes für das beabsichtigte Vorhaben auch ein öffentliches Interesse.

Ansprechpartnerin / Ansprechpartner

Bettina Müller
Stadtplanungsamt
Tel.: 0228 - 77 44 73


bettina.mueller@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:bettina.mueller@bonn.de

Nils Schütt
Stadtplanungsamt
Tel.: 0228 - 77 22 08


nilssimon.schuett@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:nilssimon.schuett@bonn.de

Letzte Aktualisierung: 16. Februar 2018




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation