Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

24. März 2019



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Sturmschäden: Stadt warnt vor Spaziergängen im Wald


 

Sturmtief "Eberhard" hat auch in Bonn deutliche Spuren hinterlassen. Im Bonner Stadtwald wurden durch die heftigen Windböen rund 300 Bäume umgelegt. Weiterhin besteht die Gefahr, dass Bäume oder Kronenteile umstürzen oder herabfallen können. Daher warnt das Amt für Stadtgrün ausdrücklich davor, Spaziergänge oder andere Aktivitäten im gesamten Stadtwald zu unternehmen. Die Warnung gilt noch die ganze Woche. Derzeit sind rund 40 Prozent aller Waldwege im gesamten Stadtgebiet gesperrt.

Um alle Sturmschäden im Stadtgebiet abarbeiten zu können, brauchen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Stadtgrün voraussichtlich noch rund zwei Wochen. Nach Orkantief "Friederike" im Januar 2018 hat es den Stadtwald nun erneut stark getroffen.

Auch im weiteren Stadtgebiet gab es in Grünanlagen Schäden. Insgesamt verzeichnet das Amt für Stadtgrün 30 Totalschäden an größeren Bäumen. Ein Bergahorn am Alten Zoll wurde so schwer beschädigt, dass er nicht zu retten ist und gefällt werden muss. Auch drei umgestürzte Pappeln in Reihe an der Kautexstraße müssen entfernt werden. Verschiedene Bäume sind samt Wurzelteller gekippt und können nur noch zerlegt werden. Besonders Birken waren betroffen, ebenso die Mauer eines Kindergartens an der Talstraße. Eine umstürzende Weide riss dort ein Stück Mauer auf mehreren Metern um. Verletzt wurde niemand. Mittlerweile sind alle Gefahrenstellen behoben beziehungsweise gesichert.

Drei Teams mit Hubsteigern arbeiten die Schäden nun in den nächsten Tagen ab. Auch die Gartenmeister in den Bezirken räumen mit ihren Teams fleißig die Sturmschäden auf. Die Stadt Bonn bittet um Verständnis, dass die Aufräumarbeiten noch einige Tage dauern und nach Priorität abgearbeitet werden.


Holzernte im Stadtwald

Im Bonner Stadtwald hat die Holzerntesaison begonnen: In den nächsten Monaten werden Waldgebiete in Godesberg, Holzlar und am Brüser Berg durchforstet. Maschinen und Pferde unterstützen die Forstwirte bei der Arbeit. Die gesamte Holzernte mit Fäll- und Rückearbeiten dauert voraussichtlich bis Ende Mai.

Weitere Informationen
URL: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/top themen/13608/index.html?lang=de

Per Mausklick zum urbanen Garten

Gärtnern ist bei den Bonnerinnen und Bonnern weiterhin beliebt: Immer mehr Menschen und Garteninitiativen prägen das Stadtbild auf unterschiedlichste Art und Weise mit ihren gärtnerischen Ideen. Die Stadt Bonn unterstützt das urbane Gärtnern und stellt dafür Flächen zur Verfügung. Wo diese liegen, erfahren Sie im Stadtplan. Ein neues Internetangebot informiert über mögliche Anbauflächen in der Stadt.

Weitere Informationen
URL: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/amt _fuer_stadtgruen/gruene_projekte/17131/index.html?lang=de

Bürgerbeteiligung zum Grünflächenkonzept

Zum Grünflächenkonzept möchte die Stadt gerne die Meinung der Bonnerinnen und Bonner hören. Das Amt für Stadtgrün hat dafür dauerhaft die Möglichkeit geschaffen, die Pflege der Anlagen im Online-Stadtplan zu kommentieren.

Weitere Informationen
URL: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/amt _fuer_stadtgruen/gruene_projekte/17629/index.html?lang=de

Letzte Aktualisierung: 11. März 2019




 


 

© 2003 - 2019 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation