Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

17. Juli 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Symbolischer Spatenstich: Baseball-Anlage wird modernisiert


 

"Heute ist ein guter Tag - für die Sportstadt Bonn, die Capitals und den Baseballsport", sagte Oberbürgermeister Ashok Sridharan. Gemeinsam mit Udo Schmitz und Ute Heid vom Vorstand der Capitals sowie Mirko Heid, Präsident des Deutschen Baseball- und Softball Verbandes, gab er am Mittwoch, 11. Juli 2018, mit einem symbolischen Spatenstich offiziell den Startschuss für die Modernisierung der Baseball-Anlage in der Bonner Rheinaue.

Das Baseballstadion wird fit gemacht für die Baseball-Europameisterschaft, die im Jahr 2019 in Bonn und Solingen stattfinden wird. Ausrichter der EM - sie wird übrigens ein Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2020 sein - ist der Deutsche Baseball- und Softball Verband (DBV), der den 1. Baseballclub Bonn Capitals mit der Austragung beauftragt hat. "Wir dürfen uns also auf die besten europäischen Baseball-Teams und viele spannende Spiele freuen", so der Oberbürgermeister.

Modernisierung der Anlage verbessert Trainings- und Spielbedingungen

Die 1,5 Millionen Euro, für die die Stadt die Baseball-Anlage modernisieren wird, ist eine Investition in den Bundesstützpunkt Baseball und den Baseballsport in Bonn und eine Anerkennung für die sehr erfolgreiche Arbeit der Capitals. "Wir werden den Nationalmannschaften aller Altersgruppen sowie dem aktuellen deutschen Vizemeister Bonn bessere Trainings- und Spielbedingungen bieten", betont Sridharan, der dem Bundesligateam der Capitals in der laufenden Saison fest die Daumen im Kampf um die Meisterschaft drückt. Darüber hinaus betreuen die Bonn Capitals weitere Erwachsenen-Mannschaften sowie Kinder- und Jugendteams, insgesamt 13 an der Zahl. Sridharan: "Hier wird der Nachwuchs früh an diesen Sport herangeführt und gefördert."

Nach den Plänen des Planungsbüros "S+P Freiraumplaner" wird die Baufirma Ley die Rasenflächen im Bereich Centerfield, Left- und Rightfield in Out- und Infield sanieren. Der Tennenbelag wird erneuert, ebenso wie die Entwässerung. Größtes Einzelprojekt ist die Flutlichtanlage für das Baseball-Stadion. Auch werden vorbereitende Maßnahmen getroffen für eine spätere Nachrüstung einer vollautomatischen Beregnungsanlage. Und schließlich werden an der vorhandenen Zaunanlage Blitzschutzeinrichtungen installiert und in Teilbereichen Schutzpolster. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Ende 2018 abgeschlossen sein.

Vorfreude auf die EM und Baseball auf höchstem Niveau

Udo Schmitz, Vorsitzender der Bonn Capitals: "Das ist ein weiterer großer Schritt für den Baseballsport in Deutschland und in Bonn und unser Dank geht an das Land, die Stadt Bonn und den Stadtrat. Wir freuen uns schon - genauso wie die sehr große Zahl unserer Anhänger - auf die EM und die tolle Atmosphäre, die im Baseball gerade bei Abendspielen herrscht".

"Die Weiterentwicklung der Anlage ist eine wichtige Voraussetzung um auch zukünftig Top-Events nach Bonn zu holen. Die Bürger aus Bonn und der Region werden während der EM und auch zukünftig Baseball auf dem höchsten Niveau erleben. Darauf können wir uns alle freuen", betont DSV-Präsident Heid.

Die 1,5 Millionen Euro für die Modernisierung der Baseball-Anlage stehen im Haushaltsplanentwurf 2019/2020 zur Verfügung. Sie werden bereits in diesem Jahr im Wege eines so genannten Haushaltsvorgriffs in Anspruch genommen. Als Landesleistungsstützpunkt im besonderen Landesinteresse fördert das Land NRW die Investitionen mit knapp 50 Prozent.

Weitere Informationen zum Sport in Bonn
URL: http://www.bonn.de/tourismus_kultur_sport_freizeit/sport_in_ bonn/index.html?lang=de

Letzte Aktualisierung: 11. Juli 2018




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation