Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

19. Oktober 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Käpt’n Book lichtet die Anker


 

Das 15. Rheinische Lesefest Käpt’n Book ist zu Ende, der Käpt’n lichtet die Anker und segelt davon. Aber nur bis zum nächsten Jahr, denn dann gibt es natürlich wieder das Lesefestival in Bonn und der Region, und zwar vom 29. September bis zum 14. Oktober 2018.


Mehr als 43 000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben in diesem Jahr die rund 520 Veranstaltungen des Lesefests besucht. In 26 Kommunen fanden an mehr als 180 Orten Lesungen, Workshops, Theater, musikalisch-literarische Events und insgesamt 14 Familienfeste an den Wochenenden statt.

55 Autorinnen und Autoren sowie Illustratorinnen und Illustratoren haben kleine und große Lesefest-Fans in ihren Bann gezogen mit ihren spannenden, lustigen, aber auch nachdenklichen Geschichten und ihrer Zeichenkunst.

Käpt’n Book feierte mit Marcus Pfister 25 Jahre "Regenbogenfisch". Paul Maar hat beim Rheinischen Lesefest sein neues Sams-Buch vorgestellt. Die französische Autorin Dounia Bouzar hat aus ihrem Buch "Djihad, mon ami" gelesen, das das ernste Thema der islamistischen Radikalisierung behandelt und Wege aufzeigt, wie junge Menschen gefährdete Freunde davor bewahren können.

Der polnische Autor Piotr Socha ist Sohn eines Imkers und hat - wen wundert es - ein Buch über Bienen geschrieben, aus dem er mit seinem Übersetzer Thomas Weiler gelesen hat. Die Initiatoren des Rheinischen Lesefests freuen sich mit Piotr Socha und Thomas Weiler über den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 für "Bienen" in der Sparte Sachbuch.

Neue Veranstaltungsorte sind hinzugekommen wie die Bundeszentrale für politische Bildung und das Polizeipräsidium in Bonn. Das Konrad-Adenauer-Haus in Bad Honnef-Rhöndorf feierte seine Premiere beim Rheinischen Lesefest mit einem Familienfest, bei dem es neben Lesungen auch eine Theateraufführung sowie Workshops und Aktionen gab. Auch das Ulla-Hahn-Haus in Monheim war zum ersten Mal beim Lesefest dabei. Hier wurde mit dem Jugendevent #BookChallengeMonheim ein neues Veranstaltungsformat ausprobiert. Unter Verwendung von Mechthild Gläsers Roman "Die Buchspringer" konnten Jugendliche mit einer App verschiedene Aufgaben zum Buch lösen.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Der Käpt´n sticht in See auf seine zweiwöchige Lesereise durch Bonn und die gesamte Region.

Zahlen und Fakten zum Lesefest

Das Rheinische Lesefest Käpt’n Book ist inzwischen das größte Kinder- und Jugendliteraturfestival Deutschlands. An dem zweiwöchigen Lesefest, dessen Organisation dem Kulturamt der Stadt Bonn obliegt, sind mittlerweile mehr als 26 Städte und Gemeinden aus dem südlichen Rheinland und dem Bergischen Land beteiligt.

Das Rheinische Lesefest Käpt'n Book wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie den beteiligten Kommunen und Partnern finanziert. Die Schirmherrschaft hat Ministerpräsident Armin Laschet übernommen.

Ansprechpartnerin im Kulturamt der Stadt Bonn
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/buergerdien ste_online/buergerservice_a_z/01762/index.html?lang=de

Auf der Internetseite von Käpt'n Book gibt es viele interessante Informationen zu allen Lesefesten, Bildergalerien, Presseartikel und natürlich Buchempfehlungen.

Zur Internetseite von Käpt'n Book
URL: http://www.kaeptnbook-lesefest.de
Zum Seitenanfang

Letzte Aktualisierung: 18. Oktober 2017




 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation