Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

25. Mai 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Beethovenfest: 2017 geht es um "Die ferne Geliebte"


 

Beethovenbüste im Foyer der Beethovenhalle © Foto: Sonja Werner/Beethovenfest Bonn
| vergrößerte Ansicht: Beethovenbüste im Foyer der Beethovenhalle © Foto: Sonja Werner/Beethovenfest Bonn
 
© Sonja Werner/Beethovenfest Bonn

Das Beethovenfest Bonn unter der künstlerischen Leitung von Nike Wagner steht 2017 unter dem Motto "Ferne Geliebte". Das Festival läuft vom 8. September bis 1. Oktober. Im Zentrum befindet sich Beethovens Liederzyklus "An die ferne Geliebte" - der erste Liederzyklus der Musikgeschichte, entstanden im April 1816.

Nach "Veränderungen" und "Revolutionen" stimmt das Beethovenfest 2017 damit auf eine andere, eher lyrische Tonalität ein. Die "ferne Geliebte" als Motto öffnet den Raum für das Thema "Liebe" überhaupt, die "Gefühlskunst" Musik hält dafür eine verschwenderische Palette von Kompositionen bereit.

Eröffnung mit einem zweitägigen Open Air-Fest

Eröffnet wird das Festival am Freitag, 8. September, mit einem Konzert des Mariinsky Orchesters unter der Leitung seines langjährigen Chefdirigenten Valery Gergiev. Das Vorspiel zum 1. Aufzug von Wagners "Lohengrin" steht exemplarisch für den Begriff der Ferne, während Nikolai Rimski-Korsakows "Scheherazade" von der Orient-Begeisterung im spätromantischen Russland erzählt. Mit Ludwig van Beethovens vierter Symphonie führt Gergiev das Publikum nach Wien um 1800.

Beethovens "An die ferne Geliebte"« erklingt bereits am Samstag, 9. September, 11 Uhr, in der Eröffnungsmatinee - in der Orchesterfassung von Felix Weingartner. In der Kreuzkirche spielt das Beethoven-Orchester Bonn unter der Leitung seines neuen Chefdirigenten Dirk Kaftan, Solist ist Thomas E. Bauer. In ihrem Festvortrag denkt Intendantin Nike Wagner über das kreative Potenzial der Fernliebe nach – und erläutert das Programm des Festivals.

"Bühne frei für Beethoven" heißt es am Eröffnungswochenende. Am Samstag verwandeln mehr als 1000 Schülerinnen und Schüler die Innenstadt auf sechs Bühnen in einen gewaltigen Klangraum. Am Samstagabend dann eine Verbeugung vor Beethoven: seine Symphonie Nr. 9 mit den Berliner Philharmonikern unter Herbert von Karajan wird ab 19.30 Uhr auf der Großleinwand vor dem Alten Rathaus ausgestrahlt. Am Sonntag, 10. September, wird auf dem Markt weiter gefeiert: Neben einem bunten Bühnenprogramm wird ab 19 Uhr das Konzert des hr-Symphonieorchesters live aus dem World Conference Center Bonn übertragen.

Vorverkauf startete am Montag, 27. März

Eintrittskarten sind seit 27. März im Vorverkauf bei Bonnticket und allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Telefonische Bestellungen unter 0228 - 50 20 13 13 sowie online auf der Internetseite des Beethovenfestes.

Zur Internetseite der Internationalen Beethovenfeste Bonn gGmbH
URL: http://www.beethovenfest.de
Zur ausführlichen Pressemeldung
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/presseporta l/pressemitteilungen/33253/index.html

Letzte Aktualisierung: 29. März 2017





 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation