Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

13. Dezember 2018



Hauptnavigation



 

Luftreinhalteplan für Bonn: OB Sridharan: "Stadt Bonn steht nicht allein in der Verantwortung"


12.10. 2018

BN - "Selbstverständlich leistet die Bundesstadt Bonn ihren Beitrag, dass die Luft in der Stadt sauberer wird", sagt Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan zur Fortschreibung des Luftreinhalteplans für Bonn durch die Bezirksregierung Köln. Er verweist auf aktuelle Projekte wie zum Beispiel die Einführung eines Fahrradmietsystems, die Beschaffung von E-Fahrzeugen und die Nachrüstung der SWB-Busse. "Die Stadt Bonn steht aber nicht allein in der Verantwortung. Vor allem die Automobilindustrie, aber auch der Bund und gegebenenfalls das Land müssen ihren Beitrag leisten", betont der OB.

Mit dem Deutschen Städtetag fordert die Stadt Bonn nach wie vor Hardware-Nachrüstungen bei älteren Dieselfahrzeugen. Dies wäre der einfachste und sicherste Schritt, um Fahrverbote zu vermeiden.

Bund und gegebenenfalls das Land NRW sieht der Bonner Oberbürgermeister in der Pflicht, die Finanzierung der Maßnahmen als Modellkommune „Lead City“, die die Stadt Bonn in den kommenden zwei Jahren umsetzen wird, über das Jahr 2020 hinaus sicherzustellen. „Ohne zusätzliche Unterstützung wird dies sehr schwierig“, macht Ashok Sridharan deutlich.

Beim Bundesprogramm „Lead City“ wird es in den Jahren 2019 und 2020 ein 365-Euro-Jahresticket für Neukunden und Angebotsverbesserungen bei Bus und Bahn in der Stadt und im Rhein-Sieg-Kreis geben. Bei der dritten Maßnahme, dem betrieblichen Mobilitätsmanagement, das gemeinsam mit dem Rhein-Sieg-Kreis und dem Verkehrsverbund Rhein-Sieg umgesetzt werden soll, sollen mit den Arbeitgebern in der Region passgenaue Angebote entwickelt und getestet werden, um mehr Pendler zum Umstieg auf Bus, Bahn und Fahrrad zu bewegen.

In Zusammenhang mit dem Landesprogramm „Emissionsfreie Innenstadt“ ist der Bau von Radschnellrouten vorgesehen, die Einrichtung von 36 Mobilstationen im Stadtgebiet, an dem die Verkehrsarten miteinander verknüpft werden, und die Beschaffung von Elektrofahrzeugen für den kommunalen Fuhrpark. Hier befindet man sich noch in der Erarbeitungsphase.

Insgesamt wünscht sich die Stadt Bonn einen einfachen Zugang zu Fördermitteln und eine gute Kooperation mit den Fördergebern. Gelder des Bundes sollten zudem zum Beispiel auch für Maßnahmen des Radverkehrs und Park&Ride-Anlagen zur Verfügung stehen können.

„Die Stadt Bonn wird den von der Bezirksregierung vorgelegten Planentwurf prüfen und sich in das Beteiligungsverfahren einbringen“, so Sridharan. „Wir gehen gemeinsam mit der Bezirksregierung davon aus, dass der neue Luftreinhalteplan der Bezirksregierung auch der Gerichtsverhandlung vor dem Kölner Verwaltungsgericht am 8. November 2018 standhält.“

Öffentlichkeitsbeteiligung

Die Bezirksregierung startet die Öffentlichkeitsbeteiligung am Montag, 15. Oktober 2018. Ab dann ist der Plan unter www.bezreg-koeln.nrw.de im Internet abrufbar. Zusätzlich kann er in der Zeit vom 15. Oktober bis 15. November 2018 sowohl bei der Bezirksregierung Köln während der Dienststunden eingesehen werden als auch bei der Stadt Bonn, Amt für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda, Stadthaus, Etage 9A, Berliner Platz 2, und zwar montags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr, dienstags, mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr. Im Rahmen dieser Öffentlichkeitsbeteiligung können Anregungen und Ideen an die Bezirksregierung Köln, Dezernat 53, Zeughausstraße 2 – 10, 50667 Köln gerichtet oder an lrp@bezreg-koeln.nrw.de gesendet werden.

Die Bezirksregierung weist darauf hin, dass Stellungnahmen zum Luftreinhalteplanentwurf bis zum 29. November 2018 möglich sind. Es sei beabsichtigt, den neuen Luftreinhalteplan im Januar 2019 in Kraft treten zu lassen.




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation